Technische Qualitätssicherung Dreiländereck GmbH - Zerstörungsfreie Materialprüfung

Computed radiography and tomography

You have a problem? We x-ray it for you!

With our state of the art stationary tomograph (Seifert XCube XL) and based on tomography as well as digital radiography we are able to provide economic and reliable inspections for almost every industry sector.

Range of application:

  • Automotiv- and aerospace industries
  • Foundries
  • Tool-, Steel- and plant construction
  • Medical engineering
  • Research & development <R&D>
  • Plastic and ceramic industry
  • Electrical and electronic industry

A further possible scope is the inspection of art objects and paintings.

Our in-house x-ray equipment and related applications allow realtime 2D- and 3D (tomography)-imaging and analysis respectively.  The exceptionally spacious XL-cabine provides enough space for the inspection of relatively large sized test objects with a dimension of up to 800mm (diameter), a height of 1500mm and a total weight of up to 150kg.

Our service – your benefit with practical relevance

TQD offers advanced nondestructive material and component inspections with own Computer tomograph (CT) that allow us to view your test specimen in its entirety with all its relevant areas.

Benefits for your corporate success are generating due to the following facts:

  • Quality control and improvement of your products
  • Documentations during fabrication or development of initial samples, prototypes or custom-made products
  • Test associated surveys of components
  • More effective designing and cost reductions in corporate divisions like production, research & development
  • Monitoring of assembling, sealing as well as accuracy of fitting and dimension
  • Detailed and  complete fault detection, especially in case of complex designs
  • Economic and accurate measuring of components and their specific structures

Die von uns angebotene Durchstrahlungsprüfung ist unter anderem für das Auffinden sog. Volumenfehler (z.B. Poren, Lunker oder Schlacken) in verschiedenen Werkstoffen geeignet. Inhomogenitäten und Fehler bzw. unterschiedliche Materialstärken schwächen dabei die zum Durchstrahlen genutzte energiereiche Strahlung beim Durchdringen des Prüfobjektes in unterschiedlicher Intensität.

Ein leistungsstarker digitaler Bildwandler erfasst die Intensität als Grauwertunterschied (Graustufen). Die erzeugten zweidimensionalen Abbildungen werden dann durch unser modernes Bildverarbeitungssystem aufbereitet und sowohl visuell als auch automatisch ausgewertet.

So können die bei der Prüfung ermittelten Grauwerte z.B. genutzt werden, um Inhomogenitäten des Materials im kompletten Bauteil darzustellen. Durch selektive Definition ermittelter Werte ist es uns weiterhin möglich, deren Größe und Verteilung im Bauteil zu visualisieren. Damit sind unter anderem Rückschlüsse auf Schwachstellen ableitbar.
Mit unserem System können wir Prüfteile schnell und zerstörungsfrei scannen und auf einem leistungsstarken Computer rekonstruieren. In das dabei erzeugte dreidimensionale Abbild kann an jeder beliebigen Ebene ein virtueller Schnitt gelegt werden, um z.B. Fehlerstellen oder Unterschiede im Material, seiner Dichte oder Dicke effektiv zu erkennen und zu vermessen.

Ansprechpartner

Andreas Hildebrandt

Management
Call: +49 3583 796910

Jacqueline Hildebrandt

Management
Call: +49 3583 796910